Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

LandZEIT Mai 2015

10 Schritt 1: Für die gewünschte Form des Vogelhäuschens werden mit Bleistift die Vorder- und Rückseite sowie die beiden Seitenteile nebst Dach aufgezeichnet. Dabei werden auch gleich die Stellen für Schlupflöcher und die benötigten Schraubenpositionen markiert. E ndlich! Der Frühling hat Einzug gehalten und viele heimische Vögel sorgen bereits für reichlich Nachwuchs. Da- mit Amsel, Spatz, Fink und Co. eine schöne Kinderstube bekommen, zeigt Hobbyschreiner Günther Pallut un- seren Lesern, wie man ein dekoratives Vogelhäuschen nebst Futterstelle selbst basteln kann. Ob ein- oder zweistöckig, liebevoll verziert und mit einem farbenfrohen Anstrich, bleibt jedem selbst überlassen. Sicher ist: Diese Vogelvilla wird der Eyecatcher in jedem Garten. MARTINA KLEIN VogElhÄuSChEn Villa Kunterbunt Ein hobbyschreiner aus lappersdorf zeigt, wie’s geht FÜRS LIEBE FEDERVIEH Schritt 2: Nun wird die aufgezeichnete Form sorgfältig mit der Stichsäge aus den Brettern ausgeschnitten, ebenso die be- Material: Für ein zweistöckiges Häuschen mit Futter- stelle mit einer Höhe von circa 75 cm wird folgendes Ma- terial benötigt: vier unbehandelte 18er-Fichtenholzbretter mit mindestens 23 cm Breite, ein 4er-Kantholz, Meter- stab, Stichsäge, Bohrer, Lochschneider für 30er-Löcher, passende Schrauben, Holzleim, Bleistift zum Aufzeichnen, Bambusstab für die Sitzstangen, Holzschutzfarbe für die Wände, Lackfarbe für das Dach sowie diverse Pinsel in unterschiedlichen Stärken.

Seitenübersicht